Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Die Farbpsychologie ist eine Wissenschaft, die den Menschen hilft, sich selbst besser kennen zu lernen. Dank ihr können die Menschen ihre Gefühle und Emotionen kennenlernen.

Die Farbpsychologie spielt eine wichtige Rolle im menschlichen Leben. Oft wird ihr jedoch keine Bedeutung beigemessen, und das zu Unrecht. Schließlich kann die Betrachtung einer Farbe die Stimmung heben, eine andere den Appetit verbessern und eine dritte Depressionen hervorrufen. Um Ihrer Gesundheit nicht zu schaden, lesen Sie diesen Artikel und ziehen Sie die richtigen Schlüsse.

Rote Farbe

Was bedeutet die Farbe Rot in der Psychologie?

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Ursprünglich wurde sie als Flamme und damit als Leidenschaft gedeutet. Menschen, die die Farbe Rot lieben, sind von Natur aus Führungspersönlichkeiten. Sie haben einen immensen Enthusiasmus und können andere mit ihren Ideen anstecken.

Aber jede Münze hat zwei Seiten. Rot steht in der Psychologie auch für Eifersucht und Lust. Ein Mensch kann seine Emotionen nicht kontrollieren, und sie kippen oft über die Stränge. In diesem Fall können liebe und nahestehende Menschen darunter leiden.

Aber machen Sie sich keine Sorgen wegen der wenig schmeichelhaften Interpretation. Schließlich ist jeder Mensch eine vielseitige Natur. Lieben Sie die Farbe Rot? Aber sicher mögen Sie auch Grün oder Blau? Wenn ja, dann ist das in Ordnung. Ein Farbton kann den anderen ausgleichen.

Was ist, wenn eine Person die Farbe Rot nicht ausstehen kann? Auch das kann eine Menge über ihn aussagen. Wenn es in Ihrem Bekanntenkreis solche Menschen gibt, dann wissen Sie, dass es sich um schwache und unausgeglichene Personen handelt. Bei ihnen gibt es keine Aggression, aber die Lebensenergie wird meist nicht versprüht.

Die Farbe Orange

Was bedeutet Orange in der Farbpsychologie?

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Da Orange eine abgeleitete Farbe von Rot und Gelb ist, hat sie eine entsprechende semantische Aufladung. Es bringt Positivität und Freude.

Es reicht, wenn wir uns daran erinnern, wo wir ihn treffen können. Orange ist die Farbe der Sonne und der Orangen. Wissenschaftler sagen, wenn Sie Ihre Küche in diesem Farbton streichen, dann werden Sie immer einen ausgezeichneten Appetit haben. Deshalb ist es besser, Orange im Schlafzimmer zu vermeiden.

Und was ist mit dem menschlichen Charakter? Orange gilt in der Psychologie als inspirierende Farbe. Das heißt, sie wird von Künstlern, Schriftstellern und Dichtern bevorzugt. Denn es wird angenommen, dass, mit positiver Energie aufgeladen, leichter zu schaffen.

Menschen weit von Kreativität noch wie orange. Diese Farbe zeigt die Helligkeit und Sanftheit der Natur. Man, als ob leuchtet von innen und kann leicht heben die Stimmung der Menschen um ihn herum.

Gelbe Farbe

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Was bedeutet die Farbe Gelb in der Psychologie? Menschen, die diese Farbe bevorzugen, streben immer danach, die Ersten zu sein. Aber im Gegensatz zu denjenigen, die Rot bevorzugen, lassen sie sich von einer Idee inspirieren, die nichts damit zu tun hat, und kämpfen nicht darum. Sie brauchen bewundernde Blicke und Worte der Anerkennung von anderen.

Solche Menschen wollen immer im Rampenlicht stehen und viele Bewunderer haben. Gelb bedeutet in der Psychologie die Liebe zur Veränderung. Ein Mensch kann leicht seinen Wohnort wechseln, um sich vom alten Stil zu verabschieden oder um sich mit Menschen zu langweilen. Auch die Liebe zur Farbe Gelb deutet auf geistige Instabilität hin.

Natürlich muss man bedenken, dass die Farbpsychologie eine komplexe Wissenschaft ist. Und das bedeutet, dass es nicht ganz richtig ist, den Charakter der Menschen um einen herum einseitig nur anhand ihrer Farbvorlieben zu interpretieren. Aber dennoch lässt sich einiges über eine Person herausfinden, wenn man ihre Lieblingsfarbe kennt.

Grüne Farbe

Ruhe und Gelassenheit ist das, was die Betrachtung der Natur in unserer Seele hervorruft. Es ist daher leicht zu erraten, dass die Farbe Grün in der Psychologie die Menschen zur Ausgeglichenheit aufrufen soll.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass das Einkleben von Blättertapeten im Schlafzimmer oder das Aufkleben von Fototapeten mit Waldlandschaften zu einer maximalen Entspannung vor dem Einschlafen führt, was wiederum zu wunderbaren Träumen beiträgt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Wände von Krankenhäusern und Bildungseinrichtungen in Grün gehalten sind. Es soll die Menschen beruhigen und Harmonie in ihre Seelen bringen. Und was am wichtigsten ist: Grün reizt das menschliche Auge nicht.

Aber nicht alles ist so positiv. In der Psychologie ist Grün die Farbe der konzentrierten Weisheit und gleichzeitig der Geheimhaltung. Ein Mensch, der Grün mag, kann die Situation nicht nur von seiner eigenen, sondern auch von der Seite des anderen betrachten. Aber hier wird er seine Meinung für sich behalten und sie nicht mit anderen teilen. Viele Menschen mögen sich darüber ärgern.

Mehr Menschen, die das Grüne bevorzugen, können in einer Scheinwelt leben, die sie vollkommen zufrieden stellt. Solche Persönlichkeiten zeichnen sich jedoch durch eine hohe Arbeitsfähigkeit und Produktivität aus.

Hellblaue Farbe

Die Farbe Hellblau wird oft mit Blau gleichgesetzt. In der Psychologie der Farben handelt es sich jedoch um unterschiedliche Schattierungen mit unterschiedlichen Bedeutungen.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

In der Psychologie gilt die Farbe Hellblau als ein Symbol für Frieden und Ruhe. Daher wird angenommen, dass das Schlafzimmer und Wohnzimmer Wände oder Tapeten müssen in dieser Farbe gestrichen werden.

Es ist interessant zu bemerken, dass die Farbe Hellblau in der Psychologie auch für den Egoismus verantwortlich ist. Menschen, die sich zu dieser Farbe hingezogen fühlen, sind oft zu beschäftigt. Nicht umsonst dachte man früher, dass in den Adern von Aristokraten blaues Blut floss.

Aber trotzdem ist eine Person, die diese Farbe anderen vorzieht, in der Lage, in jeder Situation ruhig zu bleiben. Daraus können wir schließen, dass Hellblau die Farbe der Kreativität und der reinen Absichten ist.

Tiefblaue Farbe

Diese Farbe hat etwas Magisches. Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass in allen Märchen Zauberer und Alchemisten blaue Umhänge tragen? In der Psychologie ist Tiefblau die Farbe der Weisheit und Erhabenheit. Schließlich ist es die Farbe des Nachthimmels, der so weit entfernt und unergründlich ist, und auch die Farbe des Ozeans, dessen Tiefe erst seit kurzem erforscht werden kann.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Was bedeutet tiefblau in der Psychologie für eine Person, die es allen anderen vorzieht?

Wir können sagen, dass solche Menschen einen starken Geist haben und an Ideale glauben können. Und sie bauen keine Fantasiewelten auf, sondern verstärken die bereits in ihren Köpfen und in den Köpfen anderer geschaffenen. Wenn ein Mensch diese Grenze überschreitet, wird er zu einem Fanatiker, der der Gesellschaft eher schadet als dass er ihr hilft.

Die tiefblaue Farbe hingegen weiß, wie man Leidenschaften stillt. So wie Wasser das Feuer löscht, so kann die Farbe Blau zur Behandlung von Besessenheit eingesetzt werden. Aufgrund ihrer Kraft wirkt sie beruhigend und regt zum Nachdenken über ewige Dinge an. Man findet vielleicht keine Antworten, aber man kann die Fragen vergessen.

Lila Farbe

Diese Farbe ist aus der Verschmelzung von Blau und Rot entstanden. Diese Farbe ist in der Natur nicht oft zu finden, aber gerade deshalb erscheint sie umso wertvoller und interessanter.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Die Farbe Lila hat in der Psychologie eine doppelte Bedeutung. Fans dieses Farbtons sind in der Regel geheimnisvoll, aber talentiert. Sie mögen das weltliche Treiben nicht und finden Freude an ihrer Gesellschaft. Solche Menschen sind gute Berater und Helfer. Sie können andere zu Entdeckungen und neuen Erfolgen inspirieren.

Die Farbe Violett ist in der Psychologie jedoch nicht die Farbe des Friedens. Im Gegenteil, sie hat eine magische Bedeutung. Menschen, die sie bevorzugen, neigen dazu, an Mythen, Legenden und Esoterik zu glauben. Deshalb fallen sie oft auf die Tricks von Betrügern und Hypnotiseuren herein.

Lila ist auch die Farbe der Kreativität und der ruhigen Leidenschaft. Deshalb kann man mit dieser Farbe die Wände der Werkstatt oder des Wasserpfeifenraums tapezieren. Im Allgemeinen, lila Tapeten und Möbel werden angemessen sein, wo eine Person findet Privatsphäre, aber nicht verbringen alle seine freie Zeit. Dies kann ein Balkon oder Flur sein. Sie können diese Farbe verwenden, um Ihr Boudoir oder Ihre Garderobe zu dekorieren.

Flieder Farbe

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Viele kreative Menschen bevorzugen diese Farbe. Warum eigentlich? Sie passt sich dem Höhenflug der Phantasie an und ruft gleichzeitig Nostalgie hervor. Das heißt, die Betrachtung der Farbe Flieder lässt einen Menschen nicht in den Himmel steigen, bindet ihn aber auch nicht an den Boden.

Überraschenderweise ist diese Farbe in ihrer reinen Form auf der Erde viel seltener zu finden als andere Farben. Vielleicht ist das der Grund, warum sie als Hexerei gilt.

In der Psychologie steht Flieder für Kreativität und Verliebtheit. Und leichte romantische Naturen bevorzugen helle Schattierungen von Lila. Es scheint ihnen, dass diese Farbe ihnen ein Geheimnis gibt und das Interesse der anderen erregt. Besonders häufig wird dieser Trick von weiblichen Studenten angewandt.

Die Farbe Lila erregt jedoch Unruhe in der Seele. Daher sollten Dinge in diesem Farbton nicht zu wichtigen geschäftlichen Anlässen getragen werden. Man kann sich dann nicht konzentrieren und schwebt die ganze Zeit in den Wolken. Aber die Werkstatt oder den Balkon in Flieder zu streichen, ist eine gute Idee.

Graue Farbe

Sie ist eine Zwischenfarbe zwischen Schwarz und Weiß.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Auf der einen Seite scheint diese Farbe absolut neutral zu sein, aber das ist sie nicht. Wenn Sie Grau mögen, dann haben Sie ein Problem.

In der Psychologie zeigt Grau an, dass eine Person psychisch erschöpft ist. Solche Menschen sind Realisten, aber nicht auf eine gute Art und Weise. Sie leben im Hier und Jetzt, glauben aber, dass es eines Tages besser werden wird. Aber dafür muss etwas getan werden. Graue Liebhaber hingegen tun nichts. Sie sehen einfach zu, wie das Leben vorbeigeht. Wenn es jetzt schlecht ist, dann wird es morgen besser sein; wenn es jetzt gut ist, dann wird der morgige Tag Kummer bringen.

Leider kann dieser Zustand zu einer Lebensweise werden. Aber ein Mensch, der ohne Emotionen lebt, ist ein „lebender Leichnam“.

Selbstorganisation und eine nüchterne Sicht der Dinge sind die positiven Aspekte der Fans von Grau. Und wenn ein Mensch helle Farben bevorzugt, sich aber von Zeit zu Zeit zu etwas Ruhigerem hingezogen fühlt, ist das normal. Die Hauptsache ist, dass diese Phasen des geistigen Niedergangs nicht zu lange andauern und keine Folgen haben.

Schwarze Farbe

Wenn Weiß der Komplex aller Farben ist, dann ist Schwarz die Abwesenheit von ihnen.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Normalerweise symbolisiert diese Farbe das Geheimnisvolle. Wahrscheinlich hat jeder schon einmal gesehen, wie in Horrorfilmen die Hauptfigur trotz ihrer Angst in den dunklen Keller hinabsteigt. Schließlich ist die Neugierde immer stärker.

Die Bedeutung von Schwarz in der Psychologie bedeutet Frieden. Dunkle Nächte lassen den Menschen schlafen und Kraft schöpfen. Deshalb sollte man nicht denken, dass eine Person, die die Farbe Schwarz bevorzugt, depressiv ist. Vielleicht braucht sie nur Ruhe und Zeit, um sich zu sortieren. Aber wenn eine Person eine anhaltende Faszination für die Farbe Schwarz hat, ist das ein Zeichen dafür, dass es ihr nicht gut geht. Dies kann ein Schrei nach Hilfe sein.

Auch Schwarz in großen Mengen ist schädlich. Es tötet alle Lebewesen und erstickt auch die Hoffnung. Eine Person, deren Lieblingsfarbe Schwarz ist, ist in der Regel unterdrückerisch und zerstörerisch. Er ist nicht bereit, Kompromisse einzugehen und hält seine Meinung für die einzig richtige.

Weiß

Die Bedeutung vieler Farben in der Psychologie ist zweigeteilt. Hier hängt viel von der Beziehung ab. Genau das ist auch bei Weiß der Fall.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Einerseits ist Weiß ein Symbol für Reinheit und Unschuld. Es steht für den Beginn von etwas Neuem. Schließlich heißt es nicht umsonst, dass wir mit einer weißen Weste beginnen.

Weiß ist auch eine Farbe der Erlösung. Wahrscheinlich ist vielen Menschen schon aufgefallen, dass die Kittel von Ärzten und Krankenwagen weiß gestrichen sind. Wenn man etwas Unverfälschtes sieht, hat man immer Hoffnung.

Menschen, die Weiß allem anderen vorziehen, sind ein Vorbild an Hingabe und Aufrichtigkeit. Sie scheuen weder Zeit noch Energie, um ihren Mitmenschen zu helfen. Allerdings erwarten sie den gleichen Eifer von anderen und sind sehr verärgert, wenn sie ihn nicht finden.

Aus diesem Grund führt ein Übermaß an Weiß in der Regel zu Langeweile und Frustration. Psychologen raten, diese Farbe beim Streichen von Krankenhauswänden und Kinderzimmern zu vermeiden.

Perlenfarbe

Menschen wählen selten komplexe Farben als ihren Lieblingsfarbton aus. Aber die Perlenfarbe ist eine Ausnahme. Sie ist eine sehr beliebte Lieblingsfarbe vieler Menschen auf der Erde.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Perle ist eine Mischung aus Weiß und Silber, oder genauer gesagt, sogar perlmuttartig. Für diese Farbe gibt es keine genaue Definition, so wie es auch keine Definition für eine Person gibt, die dazu neigt, auf Perle zu setzen.

Normalerweise sind solche Menschen geheimnisvoll und mysteriös. Aber genau das macht sie für ihre Umgebung attraktiv. Sie tragen ein Geheimnis in sich, und jeder möchte es erraten.

Es ist eine interessante Tatsache, dass Perlen immer als Schmuck reifer Damen galten. Leichtsinnigen Mädchen wurde sie nicht anvertraut, denn sie war schwer zu bekommen und leicht zu verlieren. Aus diesem Grund wurde der Schmuck geschätzt und von Generation zu Generation weitergegeben.

In der Psychologie glaubt man, dass die Farbe der Perlen dem Menschen hilft, sich zu verwirklichen. Der edle Glanz schenkt der Seele Freude und gibt Kraft. Außerdem helfen Perlen dem Menschen, Harmonie und Einheit mit sich selbst zu finden. Innenarchitekten verwenden diese Farbe überall: in Wohnräumen, Schlafzimmern und Küchen.

Trotz ihrer Geheimniskrämerei und Rätselhaftigkeit glaubt man, dass die Farbe der Perle die Verdauung fördert und hilft, den Magen zu normalisieren.

Rosa Farbe

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Diese Farbe gilt als Symbol der Verliebtheit. In der Psychologie steht die Farbe Rosa für die Reinheit der Absichten und die zartesten Gefühle. Mädchen, die diesen Farbton allen anderen vorziehen, gelten als rücksichtslos, aber sehr romantisch. Sie sind sehr niedlich und albern.

Aber es ist kein Zufall, dass die Farbe Rosa in der Psychologie exklusiv wurde. Sie steht auch für Luxus und hohe Preise. Wir sollten uns an all die Seiden und Rosen erinnern, die als teuer gelten, aber so schöne Geschenke sind.

Ein Mensch, der die Farbe Rosa liebt, ist nicht immer dumm und naiv. Höchstwahrscheinlich ist er verletzlich und kann Verrat kaum ertragen. Trotzdem ist er sehr gerissen. Wenn man sieht, wie eine junge Dame mit einem reichen Mann flirtet, fragt man sich schließlich, ob die beiden wirklich Liebe empfinden.

Mädchen, die Rosa allem anderen vorziehen, stellen sich oft gerne zur Schau. Es genügt, auf Instagram zu gehen, um ganz offene Fotos in rosa Kleidung zu sehen. Solche Menschen wollen immer und überall im Mittelpunkt stehen. Und wenn es ihnen nicht gelingt, diese auf anständige Weise zu erlangen, lassen sie sich von dem Motto leiten, dass der Zweck die Mittel heiligt.

Braune Farbe

Sie ist auch die Farbe des Friedens. Und es ist auch die Farbe der Stabilität.

Die Psychologie der Farben. Was bedeutet jede Farbe?

Menschen, die Braun bevorzugen, sind zuverlässig und unerschütterlich in ihren Entscheidungen. Und wenn sie eine Handlung begehen, lassen sie sich in erster Linie vom gesunden Menschenverstand leiten. Infantile und rücksichtslose Handlungen sind nicht charakteristisch für solche Zeichen.

Im Inneren braune Farbe ist ziemlich häufig. Die Wände und Böden sind oft mit Holzplatten bedeckt, die mit einer Beize behandelt sind. In einem solchen Raum fühlt sich ein Mensch ruhig und zuversichtlich, und der Duft von Holz ermutigt und hilft, die geistige Kraft für neue Leistungen zu finden.

Aber wie jede Farbe hat auch Braun eine Kehrseite. Wenn eine Person diesem Farbton zu viel Aufmerksamkeit schenkt, dann lässt die Depression nicht lange auf sich warten.


No more posts
No more posts