Warum ist die Angewohnheit andere Frauen anzuschauen, schlecht für verheiratete Männer?

Warum ist die Angewohnheit andere Frauen anzuschauen, schlecht für verheiratete Männer?

Ein Leser unseres Blogs hat uns kürzlich diese Frage gestellt:

Hallo. Bitte sagen Sie mir bitte eine Methode oder Anleitung, was ich tun soll, um das Aussehen nur meiner Frau zu mögen, und nicht anderer Frauen und Mädchen?

Das heißt, dieser Mann hat eine Frau, aber er kann sich die Gewohnheit, andere Frauen anzustarren, nicht abgewöhnen. Sie werden sagen: „Wo ist denn das Problem? Anstarren ist doch kein Befummeln“. Nein, das ist es nicht. Hier ist nicht alles so eindeutig. Es könnte nur darum gehen, die Schönheit des anderen zu bewundern, oder es könnte sich dahinter ein ernstes psychologisches Problem verbergen, das diese Ehe ruinieren könnte. Und im Folgenden werden wir Ihnen sagen, warum.

Warum starren verheiratete Männer andere Frauen an?

Der Mensch ist so konstruiert, dass er von Natur aus ein Jäger ist. Sie sind ständig auf der Suche nach Beute, nach neuen Möglichkeiten. Deshalb ist die Gewohnheit, nach etwas Neuem und Interessantem Ausschau zu halten, normal, natürlich, sie ist der Natur inhärent.

„Auch nach der Erfindung der Mausefalle fängt die Katze noch Mäuse“, sagt eine Volksweisheit. Und egal, was Frauen sagen, und egal, wie sehr sie sich dagegen wehren, dass Männer andere Frauen angucken, man kann es nicht ändern.

Die Natur hat auch andere Dinge in den Männern angelegt – sich in der Gegend umzusehen auf der Suche nach Weibchen für den Fortbestand der Rasse. Und diese Gewohnheit bleibt dem männlichen Geschlecht ein Leben lang erhalten. Selbst wenn ein Mann verheiratet ist, wird er also immer noch anderen Frauen seine Aufmerksamkeit schenken. Aber die Schlüsselfrage ist hier: „Warum und zu welchem Zweck tut er das?“.

Wenn ein verheirateter Mann andere Frauen anschaut, ist das kein Betrug. Natürlich ist es für die Frau unangenehm (vor allem, wenn es in ihrer Nähe geschieht), aber es ist nichts Kriminelles daran.

Warum ist es eine schlechte Angewohnheit?

Die Angewohnheit, andere Frauen anzuschauen, deutet nicht auf eine mögliche Untreue hin. Allerdings lässt diese schlechte Angewohnheit Ihre geliebte Frau daran zweifeln, dass Sie sie lieben. Aber noch schlimmer ist, dass diese Angewohnheit Ihre Aufmerksamkeit zerstreut – anstatt sie Ihrer Frau zu schenken, schenken Sie Ihre Aufmerksamkeit anderen.

Außerdem kann der Blick auf andere Frauen zu echtem Fremdgehen führen, wenn es ernsthafte Probleme in der Partnerschaft gibt. Was für Probleme? Hier sind einige von ihnen:

  • Unzufriedenheit beim Sex;
  • Wenn Sie mit dem Aussehen Ihrer Frau nicht zufrieden sind;
  • Wenn Sie nicht nur zuschauen, sondern auch flirten;
  • Wenn Sie gerne Sport treiben, sich entspannen und alleine spazieren gehen, ohne eine Frau.

Wir werden hier nicht im Detail darauf eingehen, wie man die Ehe in solchen Fällen retten kann: Darum geht es in unserem Thema überhaupt nicht. Schauen wir uns einmal an, welche Ratschläge wir unserem Leser geben können.

Was kann man tun und wie kann man sich nicht von anderen Frauen ablenken lassen, wenn man verheiratet ist?

1. Bewusst weniger auf andere Frauen schauen

Ja, es ist nicht einfach. Ja, kurze Röcke und Dekolletés sind überall. Ja, die Frauen selbst provozieren uns, sie anzuschauen. Was können wir also tun? Die Augen verschließen? All die schönen Frauen für hässlich halten?

Es ist einfacher als das. Denken Sie einmal darüber nach:

Wenn Sie ein hübsches Mädchen sehen, schauen Sie einfach weg. Das ist Aufmerksamkeit. Sie ist viel leichter zu kontrollieren als die von der Natur vorgegebenen Reflexe. Es handelt sich im Wesentlichen um einen „psychologischen Muskel“, der leicht trainiert werden kann, wenn man es will.

Denken Sie daran: Auch Ihre Frau braucht Ihre Aufmerksamkeit. Wenn Sie tagsüber 80 % Ihrer Aufmerksamkeit schönen Frauen auf der Straße oder auf Instagram widmen, haben Sie nichts, was Sie Ihrer Frau widmen können. Am Abend werden Sie müde sein, es wird Ihnen egal sein. Wenn Sie das Gegenteil tun, 80% der Aufmerksamkeit auf seine Frau zu richten (und Sie haben eine schöne Frau, nicht wahr?), dann wird das Interesse an ihm nicht verloren gehen.

Empfehlungen: Abmeldung von allen sozialen Netzwerken Gruppen und Konten 18+, Fitness-Blogger Mädchen, Cosplayer und andere schöne Mädchen. Hören Sie auf, Frauen bei der Arbeit und auf der Straße anzuschauen, und konzentrieren Sie sich auf Ihr eigenes Geschäft.

2. Hören Sie auf, Frauen „nur zum Spaß“ anzusprechen

Viele soziale Studien besagen, dass der regelmäßige Umgang mit einer Person diese immer attraktiver und interessanter erscheinen lässt. Objektive Schönheit, wie z. B. eine gerade Nase, eine Model-Figur oder reine Haut, ist nicht so wichtig wie eine enge und enge Kommunikation (Prinzip der Nähe).

Ich denke, Sie haben schon oft festgestellt, dass Ihnen ein Mädchen zunächst nicht sehr schön erschien, aber je mehr Sie mit ihr kommunizieren, desto mehr ändern Sie Ihre Meinung.

Empfehlungen: Minimieren Sie die Kommunikation mit Frauen, mit denen Sie keine Geschäftsbeziehung haben. Konzentrieren Sie sich lieber auf das, was wirklich wichtig ist => kommen Sie Ihrer Frau näher.

3. Gehen Sie nicht mehr ohne Ihre Frau in Fitnessstudios, Theater, Bars und andere Unterhaltungsorte

Ich glaube nicht, dass hier eine besondere Erklärung nötig ist. Die Logik ist genau die gleiche wie die der Aufmerksamkeit. Wenn Sie Ihre sexuelle Energie in Fantasien vergeuden, bleibt einfach nichts mehr für die reale Person übrig.

Empfehlung: Hören Sie ganz mit dem Alleingang auf. Als letzten Ausweg sollten Sie sich immer Ihre Frau vorstellen.

4. Machen Sie Ihrer Frau ein Kompliment und berühren Sie sie öfter

Nachlassendes Interesse an Ihrer Frau geht fast immer mit einem Mangel an Berührungen und Komplimenten einher. Wollen Sie eine Veränderung? Fangen Sie an, diese 2 Dinge regelmäßig zu tun.

Wichtig: Sie müssen sich nicht dazu zwingen, Dinge zu tun, die Sie nicht tun wollen. Finden Sie attraktive Eigenschaften bei Ihrer Frau und betonen Sie diese.

Empfehlungen: Suchen Sie bewusst nach den schönen Dingen, die Sie an Ihrer Frau mögen, und sagen Sie ihr das. Ähnliches gilt für die Figur.

5. Zeigen Sie Ihrer Frau durch ein Beispiel, wie sie sich ändern kann

Einige Leser werden sagen, dass sie glücklich sind, nicht auf andere Frauen schauen, es ist alles seine Frau die Schuld. Wie, lassen Sie sich nach der Geburt gehen, nicht beobachten, das Äußere oder einfach nur kleiden langweilig.

In der Regel sind in solchen Fällen die Männer selbst nicht so toll. Die Frau treibt keinen Sport? Der Mann selbst ist dünn (oder dick) und schlampig. Die Frau zieht sich nicht attraktiv an? Der Mann selbst trägt graue und unzeitgemäße Kleidung.

Es gibt Hunderte von Beispielen von sportlichen Ehemännern, die ihre Frauen zum Sport gebracht haben, und sie hat sich in nur 1-2 Jahren dramatisch verändert. Ich persönlich habe angefangen, mich viel besser zu kleiden, als meine Frau anfing, sich zu stylen.

Empfehlungen: Gehen Sie ins Fitnessstudio, seien Sie ein Vorbild, und wenn Sie in sechs Monaten sportlicher und muskulöser werden, wird seine Frau diesen Effekt vielleicht auch wollen. Kaufen Sie schöne Kleider, und Sie werden feststellen, dass sich auch Ihre Frau verändert. Erwarten Sie aber keine sofortige Wirkung, es kann einige Zeit dauern, bis Ihre Frau Ihr Ergebnis zu schätzen weiß.


No more posts
No more posts